Enkhjargal Dandarvaanchig

Mongolian roots meets worldpercussion
Enkhjargal, das Stimmwunder aus der Mongolei und der Multipercussionist Christian Auer bauen Brücken zwischen den Kulturen und verbinden traditionelle Wurzeln mit modernen Einflüssen westlich geprägter Musik. Zwischen Jargal und Auer, die als Ensemble mit dem Creole-Weltmusikpreis 2007 Baden-Württemberg ausgezeichnet wurden, herrscht eine spürbar, tief gehende musikalische Übereinstimmung. Die Feinfühligkeit und das Improvisationstalent stellen die Virtuosen auf etlichen exotischen Instrumenten unter Beweis. Das Stimmwunder aus der Mongolei beherrscht perfekt den traditionellen Ober- und Untertongesang, der ihn mit der Weite des Himmels und der tiefe der Erde seiner asiatischen Heimat zu verbinden scheint. Mit dem Spiel auf der Morin hoor (mongolische Pferdekopfgeige) getragen von den Rhythmen diverser Percussion Instrumente (japanische Daikotrommeln, indische Thavil, vietnamesische Mundtrommel etc.) hinterlassen die Vollblutmusiker stets tiefen Eindruck beim Publikum...